X-Ride am 1. Advent

Cyclecross Ride Radmanufaktur Pasculli

 

Wir, die Radmanufaktur Pasculli, laden euch gemeinsam mit Bikeline, Crema Cycles, Enve und Chris King zum X-Ride am ersten Dezember 2013 ein.

Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Villa Pasculli, Rheinstr. 45-46, 12161 Berlin, wo ihr mit einem Espresso empfangen werdet. Die Abfahrt ist für 11 Uhr in zwei Gruppen geplant:

Die “Latte Macchiatto-Gruppe” wird ca. 90 Minuten eine gemütliche Runde auf breiten Wegen durch den Wald drehen. Bei den “Espressi” sind diejenigen gut aufgehoben, die etwas schneller auf kleineren Wegen sportlich fahren wollen.

Nach der Ausfahrt erwarten euch Glühwein, italienische Heißgetränke und Kuchen in der Villa Pasculli.

“Special guest” ist an diesem Tag Ken Bloomer von Cream Cycles, der einige Enve – Laufradsätze, die für die Teilnehmer der Ausfahrt zum Testen zur Verfügung stehen, mitbringt.

Bitte meldet euch bis zum 29.11. HIER zum X-Ride an, vergesst nicht, euer Rad zu checken und euren Helm mitzubringen!

Wir freuen uns, euch zu sehen!

 

 

Vernissage “Das muss man doch sehen” – 14.11. //19 h

“Das muss man doch sehen”…

 

… – im wahrsten Sinne des Wortes, sagt auch Pasculli zur neuen Ausstellung von Timm Kölln, Pascullisti der ersten Stunde, und Olaf Unverzart.
Die beiden Fotografen zeigen den Facettenreichtum des Radsports, fern von Siegerlisten oder der andauernden Mystifizierung der Tour de France.

VERNISSAGE:
14. November 2013 // 19 Uhr
pavlov’s dog
raum für fotografie
Bergstrasse 19
10115 Berlin

 

Dauer der Ausstellung: 15.11. – 14.12.2013

Öffnungszeiten: Donnerstag – Samstag, 16-19h 

und nach Vereinbarung

 

Detaillierte Informationen unter:

http://www.pavlovsdog.org/035_koelln_unverzart/035_koelln_unverzart_m.html

Note 1,5 für den Altissimo im Test der Tour

Altissimo im Tour Magazin

Für seine zwölfte Ausgabe testete das Tour Magazin acht Leichtbau-Räder mit Rahmen unter 800 Gramm. Im Testfeld mit dabei, auch der Pasculli Altissimo, dessen Konkurrenz die Modelle namhafter Hersteller, wie Cannondale und Trek, waren.
Kein leichtes Unterfangen, aber mit Bravur gemeistert, denn ausgestattet mit der Sram Red 22-Gruppe, Anbauteilen von AX-Lightness und Lightweight Meilenstein C Laufrädern brachte der Altissimo ein Gesamtgewicht von 5,5 kg auf die Waage und erhielt mit 1,5 die zweitbesteTestnote.

Besonders lobten die Tour Tester das „präzise Handling und die hohe Laufruhe“ des Altissimos.

URTEIL: “TECHNISCH BEEINDRUCKEND”

Detaillierte Spezifikation

Rahmenmodell: Pasculli Altissimo
Anbaugruppe: Sram Red 22
Kurbel: Rotor 3D +
Laufradsatz: Lightweight Meilenstein C
Schnellspanner: Lightweight
Bereifung: Continental Force/Attack
Lenker: AX 4200 Ergo
Vorbau: AX Rigid
Sattelstütze: AX Daedalus
Sattel: AX Leaf

Preis Komplett-Rad: 11.500 €

Wie sieht Dein Altissimo aus? Jetzt konfigurieren!

 

 

“Langer Abend” in der Villa Pasculli – 08.11.2013

 

Normalerweise finden „lange Abende“ immer am ersten Freitag im Monat bei unserem Freund „Stefano“ im Giro d’Espresso statt.

Wir finden diese Idee so charmant, dass wir zum Saisonausklang die Türen der Villa Pasculli am Freitag, den 08. November 2013, auch einmal länger auflassen und euch einladen, mit uns ein Glas Wein zu trinken, über die Erlebnisse der Saison zu plaudern und die Pläne für das neue Jahr auszutauschen.

Datum: 08. November 2013
Uhrzeit: ab 19 Uhr
Adresse: Rheinstr. 45-46
12161 Berlin

power2max Concept Store in der Villa Pasculli

power2max live erlebenPower 2Max 24_web

Der power2max Concept Store in der Villa Pasculli ist das Ergebnis einer noch sehr jungen, aber sehr erfolgreichen Kooperation beider Marken. Ab sofort hast Du in der Villa Pasculli die Möglichkeit, power2max live zu erleben, Dich beraten zu lassen und Dir die power2max Leistungsmesser anzusehen.

In der Villa Pasculli sind stets die populärsten power2max Modelle, wie zum Beispiel die  FSA Gossamer, Rotor 3D, Rotor 3D+, oder Rotor 3DF, in Compact oder Classic, mit Q-Rings oder runden Kettenblättern, verfügbar.

 
Auch der neue „Type S“, die Weiterentwicklung des aktuellen Leistungsmessers“ kann in Berlin schon vor der offiziellen Markeinführung im März 2014 angesehen werden.

Komm vorbei und teste auf dem Cyclus2 Ergometer einen power2max Leistungssensor. Wenn Du Dich für power2max entscheidest, wird Dir der Leistungsmesser auch Wunsch vor Ort montiert und Du kannst sofort mit dem wattgesteuerten Training loslegen!

Eurobike 2013 – Rückblick

Die Radmanufaktur Pasculli und power2max präsentierten in der vergangenen Woche auf der Eurobike in Friedrichshafen erfolgreich ihre technischen Innovationen.

Power2max lüftete das Geheimnis um die Weiterentwicklung seines aktuellen Leistungsmessers. Ab März 2014 wird es den neuen Sensor „Type S“, mit innenliegendem Batteriefach und ca. 70 Gramm leichter als der aktuelle Sensor, geben. Der „Type S“ ist außerdem mit den Kurbeln Specialized S-Works, Cannondale SISL und den Sram Kurbeln „2014“ und „S900“ kompatibel.
Wer den „Type S“ nicht auf der Messe sehen konnte, hat ab sofort die Gelegenheit, den neuen Leistungsmesser im power2max Shop in der Villa Pasculli in Berlin anzuschauen.

Noch in diesem Jahr erweitert power2max sein Sortiment um die K-Force Light Kurbel, die ab Mitte September im power2max Onlineshop oder auch in der Villa Pasculli erworben werden kann.

Der Pasculli Tomarlo Disc, der neue Road-Disc-Rahmen der Radmanufaktur, und das Leichtgewicht Altissimo, mit ab 680 Gramm einer der leichtesten Carbonrahmen der Welt, begeisterten Messebesucher und Presse gleichermaßen. Ausgestattet mit Anbauteilen der Marke AX-Lightness, brachte der Altissimo inklusive power2max Leistungsmesser 4,95 kg auf die Waage und war somit nur 50 Gramm schwerer als das leichteste Rad der diesjährigen Eurobike.

Der Tomarlo Disc ist die Antwort Pascullis auf die wachsende Nachfrage nach einen „aufgeräumten“ Straßenrahmen, der auch mit Vollcarbon-Felgen ein optimales Bremsverhalten garantiert.
Der neue Raod-Disc Rahmen wird ab dem Frühjahr 2014 erhältlich sein.

Nach dem Motto ein bisschen Spaß muss immer sein, drehten power2max und Pasculli auf der Eurobike ein kleines Video zur Präsentation der neuen Produkte.

Pasculli und power2max auf der Eurobike 2013

Halle B 3 – Stand 506

Tomarlo DISC, Freccia und Altissimo heißen die Pasculli Highlights der diesjährigen Eurobike. Mit dem Tomarlo Disc hat Pasculli eine neue Entwicklungsstufe ihres Vollcarbo-Rahmens Tomarlo geschaffen. Der Tomarlo ist ab 2014 nicht nur als „hybrid“-Straßenrahmen mit Felgenbremsen zu haben, sondern auch in der Disc-Variante mit hydraulischen Scheibenbremsen. Pasculli ist es gelungen, einen 820 Gr. leichten Road-Disc-Rahmen auf den Markt zu bringen, der wie der Tomarlo 3.0 für optimalen Vortrieb bei absolutem Komfort steht.

Mit dem neuen Freccia bietet Pasculli Triathleten und Zeitfahrspezialisten die besondere Möglichkeit, im Kampf gegen die Uhr perfekt auf dem Rad zu sitzen und den Vortrieb optimal auf die Straße zu bringen. Der Vollcarbon-Zeitfahrrahmen ist mit neuesten technischen Features, wie der systemintegrierten Gabel, innenliegender Vorderradbremse, aerodynamisch unter dem Tretlager platzierte Hinterradbremse und einem systemoptimierten Vorbau ausgestattet. Einzigartiges Unikat für seinen Besitzer wird der Freccia nicht nur durch die Maßfertigung, sondern auch durch die individuelle Design- und Farbauswahl.

„Besonders leicht: typisch Pasculli!“ – das ist der Altissimo. Er gehört mit einem Rahmengewicht von ab 680 Gr. zu den leichtesten Carbonrahmen der Welt und zeichnet sich durch seine charakteristische unidirektionale Carbonstruktur und die runden Carbonrohre in Kombination mit dem filigranen Hinterbau aus. Der Altissimo ist ein Leichtgewicht mit besonderer Seitensteifigkeit bei hohem Komfort. – Genau für diejenigen gemacht, die jedes Gramm zählen.

Vom 28. bis zum 31. August präsentiert die Radmanufaktur Pasculli auf der Eurobike, Halle B3 – Stand 506, ihre Produktneuheiten und die aktuellen Modelle, Tomarlo, Cremona und Zovallo.

In Kooperation mit dem Laufradhersteller Citec, wird in der Halle A2 am Stand 109 außerdem das Bagnolo Randonneur präsentiert. Wie im Fall des Tomarlo und Tomarlo Disc wurde aus dem Straßenrahmen Bagnolo eine Randonneur-Variante mit Scheibenbremsen, Schutzblechösen und Gepäckträgeraufnahme entwickelt. Besonderheit des Bagnolo 3.0 und des Bagnolo Randonneur sind die eigens für Pasculli angefertigten ovalen Columbus-Stahlrohre. Der Bagnolo Randonneur zeigt sich auf der Eurobike im schwarz-pinken Gewand.

 

Herzlich Willkommen auf der neuen Pasculli Website!

Es ist soweit! Nach langem Warten hat die Radmanufaktur Pasculli im WorldWideWeb ein neues Gesicht bekommen. Wir hoffen, dass Ihr Euch nun noch besser auf unserer neuen Website zu Recht findet und möchten Euch nun noch einen kurzen Überblick geben, was Euch auf www.pasculli.de erwartet.

  • Die aktuellen Pasculli Modelle präsentieren wir Euch unter dem Menüpunkt Rahmen-Sets. Nach Einsatzzweck (Road, Cyclocross und Triathlon) geordnet zeigen wir Euch alle Rahmenmodelle einer Kategorie. Von dort gelangt Ihr zu den Detailinformationen der einzelnen Rahmen-Sets.
  • Ab sofort bieten wir Euch die Möglichkeit, Pasculli Rahmen-Sets online zu bestellen. Unser „Rahmenkonfigurator“ lässt zwar noch ein bisschen auf sich warten, zögert jedoch nicht, Euer Rahmenmodell auszuwählen und über „Jetzt Konfigurieren“ den Weg zu Eurem neuen Pasculli Rahmen-Set zu starten.
  • „Besonders individuell – typisch Pasculli“: unter Rahmendesign findet Ihr in Zukunft den Designkonfigurator – heute geben wir Euch eine Idee, was „individuelle Farben“ heißt. Auch ohne Konfigurator habt ihr schon jetzt die Möglichkeit das Design und die Farben für eure Pasculli Rahmen-Sets individuell auszuwählen.
  • „Fahrradrahmen auf Maß – GENAU für DICH gemacht!“ Wir bauen Dir Dein Pasculli so, dass es Dir passt. Unter Maßfertigung findest du, warum wir auf Maß bauen, welche Maße wir für Dein Pasculli brauchen und wie Du Dich selber vermessen kannst.
  • Solltet Ihr eine Rahmengrößenempfehlung für Eure Körpermaße haben wollen, dann zögere nicht, uns zu diesem Thema hier zu kontaktieren.
  • Wie die Idee zur Radmanufaktur Pasculli entstanden ist, warum wir individuelle Unikate fertigen und was sonst noch zu Pasculli dazugehört, findet Ihr natürlich auch, nämlich unter dem Menüpunkt Radmanufaktur.

Wir wünschen Euch viel Spaß auf unserer neuen Website und freuen uns auf Anregungen und Kommentare.

Euer

Pasculli Team